Skip to main content

Löwenzahn- Sirup: der vegane Honig!

Der gelb leuchtende Löwenzahn ziert im Frühling viele Wiesen und ist auch als Pusteblume eine Freude für klein (und groß ; ).

Von manchen wird er eher als Unkraut gesehen, doch eigentlich ist Löwenzahn ein tolles Heilkraut.

Was ihn so besonders macht und wie du Löwenzahnblütenhonig selbst herstellst, erfährst du in diesem Blog.

Die Besonderheiten des Löwenzahns

Entwicklung von Bienenstämmen

Der Löwenzahn hat eine besondere Aufgabe: Im Frühjahr fördert der blühende Löwenzahn neben anderen Frühlingsblüten die Entwicklung von Bienenvölkern und ermöglicht eine Frühtracht, der erste Honig im Jahr. Die fleißigen Bienchen fliegen für einen Liter Honig mehrere hunderttausend mal Blüten an mit einer Gesamtstrecke mehrmals um die ganze Welt.

Sie schenken uns echten Honig, wer jedoch auf vegane Ernährung achtet, kann sich aus Löwenzahnblüten einen veganen Honig selbst machen.  

Wirkung von Löwenzahn

Der Löwenzahn enthält wichtige Bitterstoffe, neben Vitaminen und Mineralien.

Auf unsere Gesundheit wirkt er sich in folgenden Bereichen positiv aus:

Entgiftung des Körpers über die Leber

Verbessert die Nierentätigkeit und bei Blasenproblemen

Gut für die Verdauung

Wirkt auch bei Rheuma, Diabetes und Hauterkrankungen

Lindert Schmerzen

Was kann man aus Löwenzahn Gesundes selbst machen?

Löwenzahnsalat:

Die frischen, jungen Blätter und die Blütenblätter als Salat genießen.

Das schmeckt lecker und wirkt entschlackend.

Löwenzahn- Tee:

2 EL Blätter in Wasser aufkochen lassen. 10 Minuten ziehen lassen.

Tinktur mit Löwenzahnwurzeln

20 g Wurzeln mit Neutralalkohol über 10 Tage ziehen lassen, dann abseihen.

15 Tropfen mit Wasser strecken und trinken.

Umschläge mit Löwenzahnwurzeln

Die Wurzeln kleinschneiden und im heißen Wasser ziehen lassen. Ein Tuch darin tränken und die schmerzende Stelle damit umwickeln.

Naturkosmetik mit Löwenzahnblüten

Ein natürliches Gesichtswasser kannst du mit den Löwenzahnblüten, eingelegt in Wasser, selbst machen.

Veganer Löwenzahnblüten- Honig

Für einen Liter Löwenzahn- Sirup benötigst du:

150 – 200 g frische Blüten des Löwenzahns

1 Liter Wasser

1 kg braunen Zucker oder Agavendicksaft

eine Zitrone

Liebliche Zubereitung des Löwenzahn- Sirups:

1. Junge, frische Löwenzahnblüten tagsüber an sauberen Stellen pflücken und gut waschen.

2. Die Blüten in einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen.

3. Danach abkühlen und 24 Stunden ziehen lassen.

4. Am nächsten Tag den Sud durch ein Baumwolltuch in einen Topf drücken.

5. Mit Zitronensaft und dem braunen Zucker oder Agavendicksaft lange festkochen.

(Probiere die Konsistenz, indem du eine Probe mit einem Löffel antrocknen lassen und ihn probierst. Wenn er noch zu flüssig ist, weiter festkochen.)

6. Den Löwenzahnblütensirup dann in abgekochte Gläser füllen und gut verschließen.

7. Und einfach genießen, zum Beispiel als Brotaufstrich.

Hustensaft aus Löwenzahnblüten

Gut gegen Husten wird der Löwenzahnblütensirup, wenn du ihn mit Nelken und Zimtstangen ankochst.

Ist Löwenzahn nicht eigentlich giftig?

Löwenzahn hat in seinen Stengeln einen weissen Saft, der unverträglich ist. Dieser Saft führt zu Bauchschmerzen und Übelkeit; in diesem Falle viel Wasser trinken!

Dennoch hat dieser weiße Saft auch seine Wirkung: Er soll gegen Warzen helfen.

Wir wünschen dir viel Spaß – probiert doch mal den veganen Löwenzahnblütenhönig aus!

Und beeil dich, denn im Nu werden es Pusteblumen! Der Lauf der Natur!

Dein Liebliches Leben Team

Einmachglas

6,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Honig – Die Speise der Götter!

Honig

Honig ist nicht nur eine Leckerei sonder verleiht dem Körper auch ganz besondere Kräfte. Es wurde nicht umsonst “Honig – Die Speise der Götter” genannt. Neben wichtigen Mineralien, Vitaminen und Aminosäuren hat er eine antibakterielle, antimykotische und antioxidative Wirkung und kann bei zahlreichen entzündlichen Erkrankungen gute Dienste leisten. Gesundheitliche Auswirkung des Honigs auf unseren Körper […]

Fleißige Bienchen

Just bee

Die Arbeit der Bienen ist wohl kein Honigschlecken! Was denkt ihr, wieviel mal wohl ein BienchenBlüten anfliegen muss, um ein Kilo Honig zu produzieren? Bis zu Millionen mal! Mit einer Gesamtstrecke von mehrmals um die ganze Welt! Wow, wenn das nicht mal fleißige Bienchen sind! Das Schöne dabei ist, dass es eine Win Win Situation […]



Ähnliche Beiträge


Lecker, Cookies! ...stimme auch den Digitalen zu! ... und entdecke mehr Leckereien! Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen