Skip to main content

Von Windeln wird einem SchWINDELig

Stoffwindeln

Bereits in der Schwangerschaft macht man sich über den Berge von Windeln Gedanken. Die schwindelerregende Vorstellung, dass diese Dinger haufenweise im Müll landen und sich so gar nicht von der Natur zersetzen lassen, ist eine Überlegung nach Alternativen Wert. Stoffwindeln – wie genau funktionieren sie?

Als Schwangere ist man oft noch sensibler auf das Thema Nachhaltigkeit und Umwelt eingestellt und man möchte für seine Kleinen ja ein perfektes Leben – in einer perfekten Welt.

Es gibt 2 Möglichkeiten, herkömmliche Windeln zu ersetzen:

1. Viele sprechen von Ablassen.

Das heisst, das Baby trägt keine Windeln und ihm wird ein Töpfchen untergeschoben, um sein Geschäft zu verrichten.

In den indischen Slums ist dies ganz normal. Ich war fasziniert von deren Haltung gegenüber Windeln. Die waren einfach schlichtweg zu teuer und deswegen benutzte sie niemand. Ich habe dort kein einziges Baby auf dem Arm gehalten das eine Windel trug. Und es hat irgendwie funktioniert.

Hier angekommen sieht die Welt etwas anders aus. Auch hier gibt es den Trend in Richtung windelfrei. Der sehr bemerkenswert und echt cool ist, wenn eine Mama das durchzieht.

2. Stoffwindeln statt herkömmliche Windeln

Wenn mich jemand fragte, was sie für ein Geschenk zur Geburt meines Neugeborenen schenken sollen, meinte ich: Stoffwindeln. Einfach weil ich es schön fand, dass Freunde und Familie sich mit dem Thema befassen und sich eine der zuckersüßen Stoffwindeln aussuchen konnten. Also gab es dann zur Geburt ein kleines überschaubares Sortiment bei dem wir uns ausprobieren konnten. Das Neugeborene war einfach zu klein und alles lief seitlich an den Beinen raus. Also gab es Öko-Einwegwindeln, die zwar etwas teurer sind als die Normalen, aber hoffentlich auch das versprechen was auf der Packung steht – Öko zu sein.
Irgendwann passten dann die Stoffwindeln und werden eifrig getragen. Sie halten nicht solange wie Einwegwindeln. So muss man diese öfters wechseln. Und dann ist da die Waschmaschine bzw. das mit der Hand auswaschen. Dauert länger und ist für die Ökobilanz wahrscheinlich auch nicht das beste, aber ich liebe es einfach die Windeln aufzuhängen, den Laken wieder rein zu machen und diese schön in die Schublade des Wickeltisches verschwinden zu lassen, bis sie dann wieder zum Einsatz kommen. Das ist Meditation für mich… und ja eben mein Beitrag zur Nachhaltigkeit. Und wenn mal alle in der Wäsche sind wird eben die Bio-Einwegwindel angezogen. In der Kita haben sie das voll akzeptiert. Was -finde ich- auch sehr für eine gute Kita spricht.

Man sagt, dass Kinder mit Stoffwindeln schneller trocken werden… Da sie nicht alles so aufsaugen wie andere Windeln und die Kinder es dann mehr spüren. Ich denke allerdings, das ist von Kind zu Kind unterschiedlich und lässt sich nicht so pauschalisieren.

So einfach gehts mit den nachhaltigen Windeln:

  • Am besten holst du dir ein All- in – One Paket mit Überhosen, Einlagen und Windelflies.
  • In die bunten Überhosen wird die Einlage geschoben. Diese können aus Bambus, Hanf, Baumwolle, Viskos oder Fleece sein.
  • Auf die Windelinnenseite legt man dann das Windelflies.
  • Die Stoffwindel wird dem Kind wie gewohnt angezogen und kann durch Druckknöpfe oder Klettverschluss der Größe des Kindes angepasst werden.
  • Nach dem Windelwechsel wird das Set in der Waschmaschine bei 60 °C gewaschen.

Hier gibts unsere Lieblingsstoffwindeln:

Stoffwindeln – waschbar und wiederverwendbar

38,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Probiert euch aus, seid flexibel und findet euren Weg mit Windeln umzugehen.

Und hört auf euer Bauchgefühl.

Euer Liebliches Leben Team



Ähnliche Beiträge


Lecker, Cookies! ...stimme auch den Digitalen zu! ... und entdecke mehr Leckereien! Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen