Leichtigkeit

DETOX mit Ölziehen

Oelziehen

DETOX ist in aller Munde… so hoffentlich auch diese Ölkur!

Das Ölziehen ist ein morgendliches Ritual zur Entgiftung des Mundbereiches und des gesamten Körpers.

Die ayurvedische Entgiftungsform ist wieder total im Trend. Und das aus gutem Grund!

Das Liebliche Leben erzählt warum und wie es wirklich funktioniert.

 

Doch wo kommt diese Ölkur eigentlich her und wie gelangt sie zu uns?

In der Ayurveda Lehre wurde das Ölziehen bereits in uralten Werken, der Charaka Samhita, beschrieben und für verschiedene Erkrankungen empfohlen.

Bei uns im Westen wurde es durch den russischen Arzt Dr. F. Karach immer bekannter. Dieser soll auf einem Kongress berichtet haben, dass er durch diese Ölkur seine chronische Blutkrankheit geheilt habe.

Seither gewinnt diese Ölkur immer mehr an Beliebtheit.

Wir finden Ölziehen großartig, denn es tut einfach gut und ist Teil eines Lieblichen Lebens.

 

Die Auswirkung der Ölkur auf die Gesundheit

In erster Linie werden schädliche Bakterien im Mundbereich mit dem Öl gebunden und schließlich ausgespuckt. Dies führt zur Pflege des gesamten Mundraumes und fördert die Durchblutung des Zahnfleisches.

Das Ölziehen wirkt sich auch auf den restlichen Körper positiv aus, da die Giftstoffe aus dem Mund entfernt werden und nicht mehr in den Körper gelangen und diesen entsprechend nicht mehr belasten.

Das Ölziehen soll auf folgende Krankheiten positive Auswirkungen haben:

  • Zahnfleischentzündung
  • Zahnschmerzen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Bronchitis und grippale Infekte
  • Erkrankungen des Magen- Darm- Traktes
  • Erkrankungen der Haut,
  • Erkrankungen des Blutes und
  • Erkrankungen des Herzen

Wie funktioniert es?

  1. Reinige deine Zunge

Beginne dein morgendliches Ritals des Ölziehens mit der Reinigung deiner Zunge. Dazu kannst einen Zungenreiniger verwenden oder einen Löffel, den du umgekehrt von hinten am Gaumen über die Zunge nach vorne ziehst. Wiederholen den Prozess ein paar mal.

Diese Zungenreinigung reduziert nicht nur Mundgeruch und sensibilisiert die Geschmackswahrnehmung sondern aktiviert besonders auch die Reflexzonen der Zunge.

  1. Starte das Ölziehen

Das Ölziehen ist das allererste, womit du den Tag beginnst, also direkt nach dem Aufstehen auf nüchternen Magen.

Nimm einen Esslöffel Öl. Dabei ist es egal ob

  • Sesamöl
  • Kokosöl
  • Sonnenblumenöl
  • Olivenöl
  • Leinöl oder
  • Rapsöl

Ratsam ist ein kaltgepresstes Bio- Öl zu verwenden.

Ziehe nun das Öl durch den ganzen Mund in alle Ecken, über die hinteren Seiten und nach vorne. Wiederhole verschiedene Ziehtechniken für 15- 20 Minuten mit Pausen, sobald du Erschöpfung im Kiefer spürst.

Du kannst in der Zeit leichte Entspannungsübungen machen, dich positiv auf deinen bevorstehenden Tag vorbereiten oder einfach nur im Hier & Jetzt diese Ölkur genießen und somit etwas Gutes für deine Gesundheit machen.

  1. Das Öl ausspucken und entfernen

Gegen Ende des Ölziehens verfärbt sich das Öl- Speichelgemisch weißlich und wird immer flüssiger. Nun haben sich die Giftstoffe gelöst und können ausgespuckt werden.

Spucke es in ein reißfestes Küchentuch und entsorge es im Müll. Bitte nicht in den Abfluss geben, da das Öl und auch die darin enthaltenen Toxinen dem Wasserkreislauf schaden.

Spüle danach den Mund mit warmen Wasser mehrfach aus.

Danach kannst du in deinen Tag starten und wie gewohnt Zähneputzen und Frühstücken.

 

 

Liebliche Tricks & Tipps

Tipp 1:

Du kannst auch gerne am Anfang erst einmal mit 3-5 Minuten beginnen und dich langsam steigern.

Tipp 2:

Auch die Menge des Öls kann anfangs geringer sein.

Tipp 3:

Wenn dir nach gewisser Zeit das Öl-Speichel- Gemisch unangenehm erscheint, kannst du es auch zwischendurch mal in ein Tuch ausspucken und mit neuem Öl weitermachen.

Tipp 4:

Suche dir ein Öl, das dir vom Geschmack her am ehesten zusagt. Man gewöhnt sich dann schnell daran.

Tipp 5:

Umso regelmäßiger du es machst, desto effektiver. Lass es zu deiner Gewohnheit werden und versuche es täglich einzubeziehen, denn es tut dir und deinem Körper einfach gut.

Wochenenden eigenen sich dabei zum Starten.

 

 

Wenn du Anregungen oder Ideen hast, freuen wir uns über ein Kommentar.

Wir wünschen dir viel Spaß bei diesem lieblichen Morgenritual!

 

You Might Also Like

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Lecker, Cookies! ...stimme auch den Digitalen zu! ... und entdecke mehr Leckereien! mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen