Leichtigkeit Lifestyle

Du bist natürlich schön! Make-up-Fasten!

Natürlich Schön

Beauty- Fasten – Du bist natürlich schön, wie du wirklich bist!

Warum machen wir uns eigentlich Make-up auf unser Gesicht?
Wie wäre es denn mal ohne?

Make-up Fasten ist im Trend … und endlich kann unsere Haut durchatmen.

Finde deinen natürlichen Glow und deine wahrhaftige Schönheit –
Das Liebliche Leben zeigt dir, wie schön du wirklich bist!

 

Als wir in Indien lebten, verwendeten wir so gut wie kein Make-up.
Dort lebten wir ein Liebliches Leben ohne viel Hab&Gut und Firlefanz wie beispielsweise Make-up, sondern viel mehr in Bescheidenheit, gesunder Selbstwahrnehmung und Naturverbundenheit.

Zurück in Deutschland hatte ich auf einmal wieder Lust mich hübsch zumachen: Weg von barfuß & Flipflops hin zu trendigen Schuhen und Styles.. und ja auch immer wieder mehr und mehr Make-up.
Ich genoss es, was man alles mit Schminke so machen und welche Farbakzente man damit setzten kann.
Bis es dann soweit war, dass ich ungeschminkt eigentlich nicht mehr das Haus verlassen habe. Ich fühlte mich sonst nicht zurechtgemacht, irgendwie verzottelt… und ja auch nicht mehr hübsch so wie ich war. Ränder unter den Augen, Hautunreinheiten, Falten und Fadheit … all das sah ich, wenn ich in den Spiegel schaute… und diese Dinge sollten so schnell wie möglich kaschiert und überpinselt werden.

Moment mal! Stopp! Was sind denn das für Masken, die ich mir da aufgezogen habe. Die dann soweit gehen, dass ich mich natürlich nicht mehr wohl in meiner Haut fühlte. Die Gesellschaft mit ihrem Schönheits- und Konsum- Wahn hatte mich geschnappt. Ich musste was ändern!

Meine Zwillingsschwester hat das „No Make-up“ die ganze Zeit auch hier in Deutschland durchgezogen und ich habe sie dafür bewundert. Sie war so schön, wie sie war. Und definitiv viel schöner als ich mit meinem Make-up.

Also machte auch ich mich wieder auf den Weg zum Make-up-Fasten!
Hier zeigen wir dir Schritte, die es einfach machen.
Ich wünsche dir viel Freude deinen Glow wieder zu finden und deine natürliche Schönheit erleben zu können.

 

Lieblicher Schritt 1:
Werde dir klar warum du es machst!

Es gibt verschiedene Gründe, die dich motivieren können.
Mache dir Gedanken darüber und suche dir deine Motivation heraus.
Diese kannst du dir immer wieder als Mantra sagen oder einen kleinen Zettel an den Spiegel hängen, um dich in den verschiedenen Phasen zu unterstützen.

 

Liebliche Gründe für ´ s Make-up-Fasten:

  • Entdecke die natürliche Schönheit in dir
  • Genieße das Wunder und den Spaß neuer Wohlfühl-Aktionen

Make-up-Fasten ist gesundheitsfördernd:

  •  Lasse deine Haut aufatmen
  • Gibt deiner Haut ihren natürlichen Glow zurück
  • Schone deine Augen ohne Augen-Make-up
  • Man weiß nicht was in Kosmetik alles steckt. Darüber musst du dir nun keine Gedanken mehr machen.

 

Spüre die Freiheit, denn du brauchst einfach kein Make-up mehr:

  • Das hat positive Auswirkung auf dein Einkaufverhalten
  • Du sparst damit Geld, sehr viel Geld sogar!
    Rechne es dir mal aus, was du jetzt gerade für Kosmetik ausgibst, und was du einsparen kannst.
  • Genieße den Minimalismus
  • Du hast auf einmal viel Patz im Badeschrank
  • Spüre die Leichtigkeit beim Verreisen
  • Du sparst Zeit! Vor allem die kostbare, wenn du schnell aus dem Haus musst.

 

Du tust was Gutes:

  • Man weiss einfach nicht was in Kosmetik steckt und es gibt immer wieder Berichte, wie es der Umwelt zu Schaden kommt. Mit Make-up-Fasten machst du deinen umweltfreundlichen Beitrag zur Nachhaltigkeit!
  • Unsere Welt und der Schönheits– und Jung-ausseh-Wahn! Setze ein Zeichen, sei ein Vorreiter und Weltverbesserer – ja, auch oder gerade durch solche „kleinen Beiträge“ verändern wir zusammen ein Stück weit die Welt.

 

Lieblicher Schritt 2:
Finde den richtigen Moment oder Übergang!

Mir ist es im Urlaub am einfachsten gefallen, mit dem Make-up-Fasten zu beginnen. Ich finde bei Hitze und Abtauchen ins erfrischende Nass kann man bestens auf Make-up verzichten.
Im Urlaub kennt dich auch keiner wie du mit Make-up aussiehst und du kannst dich mehr und mehr an deinen natürlichen Summer-Beach-Style gewöhnen.

Ich kann mir auch vorstellen, dass ein abrupter Make-Up-Stopp vom einen auf den nächsten Tag dir zu krass erscheint.
Dann empfehlen wir dir, Schritt für Schritt dich immer weniger zu schminken. Immer dezenteres Make-up zu verwenden, bis du dann bei Null Make-up angekommen bist.

Plane das nicht zu lange, sondern starte einfach. Und schau, wo es dich hinführt.

 

Lieblicher Schritt 3:
So fällt es dir leicht es durchzuziehen.

Genieße die erste Phase!
Aller Anfang bringt eine Unsicherheit vor dem Neuen mit sich, aber auch eine beflügelnde Magie.
Werde dir darüber bewusst und gehe mit gerichteter Krone deinen neuen Weg.
Du bist schön, genau so wie du bist!

 

Liebliche Wohlfühl- Tipps:

  • Treffe dich mit Menschen, die dich lieben so wie du bist.
  • Treffe dich mit Freunden, die auch weniger Make-up tragen und deine Aktion unterstützen.
  • Schaue um dich herum, und stelle fest, dass einige wenig, bis gar kein Make-up tragen. Spüre den Trend.
  • Trage deine Wohlfühlkleidung und deine Lieblingsfrisur.
  • Wenn du Unsicherheit spürest in Situationen wie bei Meetings, Partys oder Treffen mit dem Ex oder Zukünftigen, mache was dir gut tut. Konzentriere dich auf dein Motivationsmantra und werde dir klar, du bist auf dem richtigen Weg zu deiner wahrhaftigen Schönheit.
  • Mir hat es geholfen, das Thema anzusprechen. In Unwohlfühl-Situationen habe ich dann einfach ganz nett gefragt: „ Hey, ich mache grad Make-up-Fasten – Wie findest du es?“ Daraus haben sich oft sehr schöne und intensive Gespräche entwickelt. Achte darauf, dass du nicht überheblich dabei wirkst, sondern vielmehr motivierenden Austausch wünscht.
  • Was mir auch aufgefallen ist, dass mich einige angesprochen haben: „Du siehst irgendwie anders aus, du strahlst so.“ Ich habe nie etwas gehört wie: „Ohje du siehst Krank aus- Geht’s dir gut?“ Und einige, die ich nach Wochen darauf aufmerksam gemacht habe, haben es gar nicht gemerkt. Also ist es wohl doch einfach auch unsere eigene Selbstwahrnehmung, die uns verunsichern, aber auch bestärken kann.
  • Du bekommst ein ganz anderes Verhältnis zu Make-up: Du kannst dir auf einmal nicht mal mehr vorstellen Farbe und Make-up dir in dein Gesicht zu klatschen. Du siehst auf einmal Menschen mit Make-up und merkst, dass du gerne dahinter schauen würdest.

 

Lieblicher Schritt 4:
Genieße deine natürliche Schönheit

Nach der ersten Phase der Unsicherheit ohne Make-Up und deines Wandels wartet nun einen neue besonders schöne Phase auf dich:
Es wird zur Normalität. (das tut ja auch sehr gut ; )

Du bekommst deinen Glow zurück.

Du findest zu deiner wahrhaftigen Schönheit.

Wow! Du hast es geschafft!
Herzlichen Glückwunsch!

 

Wie weit du nun gehen möchtest ist nun dir überlassen.
Nun kannst du dich auch immer mal wieder Schminken und Spaß daran finden, denn du weißt, du bist keine Marionette im gesellschaftlichen Schönheitswahn, sondern kennst deine wahrhaftige Schönheit.

 

Viel Spaß dir dabei wünscht dir dein Liebliches Leben Team!

 

 

 

 

You Might Also Like

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Lecker, Cookies! ...stimme auch den Digitalen zu! ... und entdecke leckere Rezepte für liebliche Cookies! mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen