Lebensraum Leichtigkeit

Die wundervolle Wirkung der Spaziergänge

Spaziergang

Spaziergänge wirken sich positiv auf unsere Gesundheit aus und verspricht ein langes Leben!

Bei uns die Lieblichen Tipps für einen gesunden Lebensweg!

Bewegung hält fit und gesund, das ist bekannt!

Doch brauchen wir dafür wirklich das Fitnessstudio oder Sportarten mit aufwendige Ausrüstung. Nein! Denn vor allem auch Spaziergänge haben heilende Wirkung auf uns!

Und die frische Luft wirkt Wunder auf uns!

Am besten Laufen wir gleich lieblich los! Einfach ein bisschen Zeit mitbringen und von A nach B in Fußnähe laufen.

Wir machen das im Frühling nun so: Alles was in Autonähe ist, wird mit dem Fahrrad gefahren, und alles was in Fahrradnähe ist, wird gelaufen. Und es tut sooo gut!

Auch haben wir uns eine FitnessApp aufs Handy geladen, die unter anderem auch die Schritte misst. Das motiviert zusätzlich und macht echt Spass!

Manchmal sind die besten Dinge im Lieblichen Leben so einfach und – for free!

 

 

Die 9 Lieblichen Vorteile von Spaziergängen, die Wanderlust wecken:

1. Stressabbau durch Spazieren gehen

Man sollte sich in Stresssituationen viel bewegen, um die Stresshormone wie das Adrenalin abbauen zu können. Zusätzlich macht die frische Luft den Kopf wieder frei und sogar Groll und Wut können sich beruhigen.

Vor allem auch bei Kindern wirkt sich das positiv aus. Das haben auch Forscher der University of Buffalo Medical School im Bundesstaat New York untersucht, und festgestellt, dass Kinder, die zur Schule laufen, weniger Ängste haben und ihr Blutdruck nicht so ansteigt wie bei Kindern, die mit dem Auto zur Schule gebracht werden.

Laufen gegen Stress, auf geht´s!

 

2. Spazieren gegen Depressionen

Spaziergänge helfen sehr gut gegen Depressionen, da sie sich positiv auf das geistige Wohlbefinden und unsere Zufriedenheit auswirken.

Dies wurde auch in verschiedenen Studien bewiesen.

Bei Spaziergängen in der Natur kommt auch noch hinzu, dass die Energie der Natur, der Blick ins Grüne und die frische Landluft sich positiv auf Gemüt und das seelische Gleichgewicht auswirkt.

Wenn man die kleinen Wunder am Wegesrand wie Blümchen entdecken, erfreut und erquickt es die Seele und es zaubert einem ein Lächeln auf die Lippen.

Mit ein paar Atemübungen und einer Meditation kann man noch inniger die Energie der Natur in sich aufnehmen.

Ideal ist es, wenn man einen Hund an seiner Seite hat. Er ist ein treuer Gefährte und hat mindestens genauso viel Spass an den kleinen Ausflügen wie wir. Wenn man keinen eigenen Hund hat, dann ab ins Tierheim! Dort werden immer Gassi- geher gesucht und es gibt sogar kurze Ausbildungen dafür!

 

3. Schlafstörungen beheben mit Spaziergängen

Wer einen Spaziergang am Tag macht, schläft tiefer und ruhiger in der Nacht, das haben Wissenschaftler der Oregon State University ermittelt.

Der Kopf kann sich beruhigen, die frische Luft in den Lungen und der Stressabbau durch Spaziergänge wirken also Wunder und lassen uns gut und vor allem glücklicher Einschlafen.

So Ausgeschlafen kann es dann wieder voller Kraft in den nächsten Tag gehen!

 

4. Spaziergänge senken den Blutdruck

Die Bewegung an der frischen Luft senkt den hohen Blutdruck. Dies zeigen Studien, die Hundebesitzer untersucht haben.

Der regelmäßige Spaziergang senkte bei ihnen deutlich den Blutdruck und lies eifrige Spaziergänger gesünder leben.

 

5. Spazieren gehen lindert Diabetes

Diabetes ist heute die Gesellschaftskrankheit!

Aber Moment mal!!! Da kann man was dagegen tun!

Mit Bewegung kann man da so viel erreichen! Wanderschuhe an und ja! Aktiv sein gegen Diabetes!

Dazu noch das Ernährungsbewusstsein ändern! Denn es macht Spass sich dem Körper zu widmen und erfolgreich mit ihm zusammen Gesundheit anzustreben.

 

6. Reduzieren das Krebsrisiko

Spaziergänge reduzieren sogar das Risiko Krebs zu bekommen. Nach Studien von Wissenschaftler des World Cancer Research Fund (WCRF) soll das Darm- und Brustkrebsrisiko gesenkt werden, wenn man regelmäßig spazieren geht.

Schon so kleine Änderungen im Leben können so wundervolle Auswirkungen auf unseren Körper, Seele und Geist haben.

Das ist es doch einfach Wert! Wie schön, ich lauf gleich noch mal eine Runde! ; )

 

7. Mit Spaziergängen Demenz aufhalten

Spazieren gehen wirkt sich positiv auf das Gehirn aus und kann Demenz vorbeugen oder verlangsamen.

Dies soll schon bei einem strammen Spaziergang von ein bis zwei Kilometer pro Tag, also um die 15 Minuten, funktionieren.

Gehirn- Wissenschaftler haben festgestellt, dass die Gehirne umso größer waren, umso mehr die Menschen gelaufen sein.

Wie spannend ist das eigentlich?

 

8. Für Knochen und Gelenke

Spazieren gehen ist perfekt für Knochen und Gelenke. Es gibt kaum einen anderen `Sport` der sowohl schonend als auch aufbauend wirkt.

Bei Gelenkproblemen immer wieder am Anfang auf den Körper hören und nur soweit gehen, wie einen die Beine tragen.

Bei regelmäßiger Bewegung wird der Körper immer stärker und unsere Distanzen werden länger und länger.

 

9. Für ein längeres Liebliches Leben

Dass sich Spazieren gehen positiv auf unsere Gesundheit auswirkt, bedeutet auch, dass wir ein längeres Leben erwarten können.

So zeigt eine Studie mit 400.000 Menschen, dass schon mit moderater Bewegung von 15 Minuten täglich die Lebenserwartung um 3 Jahre steigt.

Weitere 4 % der Lebensdauer steigt bei weiteren 15 Minuten täglicher Bewegung an der frischen Lust.

 

Lasst uns Lieblich Spazieren gehen und

unser Körper, Geist und Seele gesund schwingen!

You Might Also Like

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Lecker, Cookies! ...stimme auch den Digitalen zu! ... und entdecke leckere Rezepte für liebliche Cookies! mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen